Aktuelles von der Tischtennis-Abteilung

Do

26

Apr

2018

Abteilung Tischtennis: Spielberichte der letzten Spiele 

Spielberichte der letzten Spiele

TVH - TT: Die Spitzenreiterbesieger!
TVH - TT: Die Spitzenreiterbesieger!

Sensationeller Sieg gegen den Spitzenreiter!

 

TV Hohenklingen - TTC Oberderdingen III     9:7

Durch diesen Sieg wurde der bisherige Spitzenreiter aus Derdingen enttrohnt und durch die Ötisheimer abgelöst.

Und wer jetz glaubt Ötisheim hat uns im Vorfeld 50 l Bier versprochen, der sieht sich getäuscht, denn es waren 60l.

 

Nein, Quatsch, wir sind nicht bestechlich und gewinnen sogar ganz kostenlos und ohne Belohnung.

Nach einer 2:1 Führung nach den Doppeln, dreht der Spitzenreiter in den Einzeln das Ergebnis auf 4:6. Alles schien wie geplant, aber der TVH gab nicht auf und holte 4 Siege in Folge. Das 8:6 bedeutete gleichzeitig schon mindestens ein Remis, aber wer die erfolgshungrigen "Jungs" vom TVH kennt, weiß, dass dies nicht genug ... 

... war. Die letzte Einzelniederlage war egal, denn das Schlußdoppel wurde souverän gewonnen und so standen wir (für fast alle) überraschend als Spitzenreiterbesieger fest. Dieser Abend zeigte uns, zu was wir eigentlich in der Lage sind.

 

Es gibt jetzt schon wieder eine Kampfansage für unsere Gegner in der nächsten Runde -> zieht euch warm an!

 

Punkteteilung gegen Zaisersweiher

TV Hohenklingen - TSV Zaisersweiher 2   8:8

 Aus der gerechten Punkteteilung gegen unsere Konkurrenten aus Zaisersweiher gab es eigentlich nur 2 Erkenntnisse:

 

1. Wolfgang Ehmann war erfolgreichster Akteur und für 4 Punkte verantwortlich.

2. Gegen ausgeruhte Beamte hat man einfach keine Chance ;-)

 

Toller Saisonabschluß im Keller von Großglattbach

TSV Großglattbach II - TV Hohenklingen    6:9

 

Die Zeiten, dass die TVH`ler vom Großglattbacher Keller Angst haben, sind wohl endgültig Geschichte! Eine klasse Mannschaftsleistung war hier bei diesem Sieg aber von Nöten, denn die Glabbicher kämpften bis zum Schluß. Aber mit dem Sieg gegen den Spitzenreiter im Rücken, waren wir auch an diesem Tag nicht zu bezwingen. Durch diesen, nicht unerwarteten Sieg, in den Katakomben von Großglattbach, kletterten wir nun am letzten Spieltag auf den 5. Platz in der Tabelle vor.

 

Hier die Punkte der letzten 3 Spiele:

De Lacasse/Ehmann 4:1, Frick/Burkhardt 1:2, Dinse/Helmly 3:0, Frick 3:3, De Lacasse 2:4, Ehmann 5:1, Burkhardt 2:4, Dinse 4:2, Helmly 2:4 

Text: Jürgen Frick

0 Kommentare

Mi

14

Mär

2018

Abteilung Tischtennis: Starkes Spiel gegen den Aufsteiger!

TV Hohenklingen gegen TTF Ötisheim-Erlenbach 6:9

Durch die taktische Umstellung der Doppel, gingen wir aus diesen, überraschend mit einer 2:1-Führung heraus.

Die Einzel starteten mit einer klaren Niederlage von Frick gegen seinen Angstgegner Boger. Besser machte es dann de Lacasse mit seinem 3:2 Zittersieg gegen Hornung. Ehmann fand keine Mittel gegen Bürkle, verlor 3:1 und Ötisheim glich zum 3:3 aus. Nach dem grandiosen 3:0 Sieg von Burkhardt gegen Mahler, gingen wir zwar wieder in Führung, aber die folgende Niederlagen von Helmly gegen Müller, Dinse gegen Heugel und Frick gegen Hornung ließen unsere Hoffnung wieder schwinden. Da half auch der 3:2 Zittersieg (schon wieder) von ...

...  de Lacasse gegen Boger und der 3:1 Sieg von Ehmann gegen Mahler nichts,denn die nächsten Begegnungen von Burkhardt, Helmly und Dinse gingen allesamt an die Gäste.

 

Mit 6:9 verloren wir zwar, in einem ganz harmonischen Spiel, gegen Ötisheim, wenn man aber bedenkt, dass diese Mannschaft, zusammen mit Oberderdingen die Übermacht in dieser Liga ist und beide als Aufsteiger schon feststehen, war diese Leistung gar nicht mal so übel.

 

Recht herzlich möchten wir uns bei unseren Freunden aus Knittlingen bedanken, die uns "ihre" Festhalle als Spielort zur Verfügung stellten.

 

Vorschau:

  • 20.03.18 um 19:00 Uhr findet zuhause das Nachholspiel gegen den TTC73 Oberderdingen III statt
  • 23.03.18 um 19:30 Uhr ist die Generalversammlung des TV Hohenklingen im Vereinsheim "Auf der Stelle" (Pflichttermin!).

Text: Jürgen Frick

0 Kommentare

Mi

14

Mär

2018

Abteilung Tischtennis: Gereizte Räuber auf Beutezug!

TTR 2000 Diefenbach II gegen TV Hohenklingen 9:5

Dass die im Vorfeld durch unsere Spielberichte stark gereizten Diefenbacher mit ihrer besten Mannschaft (das erste Mal in dieser Saison!) gegen uns antraten, lag voll in unserem Plan. 

Nicht geplant war jedoch, dass wir ohne den noch verletzten Oliver Dinse und den kurzfristig erkrankten Hans-Dieter Helmly, das Auswärtsspiel in die Räuberhöhle nach Diefenbach antreten mussten. Für uns ging es somit eigentlich nur um Schadensbegrenzung. Als wir dann noch mit 3 Niederlagen aus den Doppeln gingen, nahm das Fiasko seinen Lauf. Jürgen Frick war absolut chancenlos gegen Alex Steinle und hatte nachts noch Alpträume ...

...von dem Diefenbacher Angriffsspieler. Wolfgang Ehmann musste ganz überraschend Bernd Rauchberger zum Sieg gratulieren. Costa Burkhardt fand keine Mittel gegen Michael Craiß und im Duell der Senioren hatte Peter Dinse nicht den Hauch einer Chance gegen unser Ehrenmitglied Guschdl Deckenbach, in den Farben der Räuber. Spannend machte es unser Ersatz Sebastian Weber, welcher sich erst in 4 hart umkämpften Sätzen Oldie Peter Öhlsner mit 1:3 beugen musste. Einziger Lichtblick an diesem Abend war Manfred de Lacasse mit 2 Einzelsiegen. Zuerst wurde Philipp Plag mit 3:0 besiegt und anschließend gar Alex Steinle mit dem selben Ergebnis. Durch 3 Siege von Jürgen Frick gegen Philipp Plag, Wolfgang Ehmann gegen Michael Craiß und Costa Burkhardt gegen Bernd Rauchberger verkürzten wir zwar auf 5:8, aber Guschdl Deckenbach brachte dann mit dem klaren Sieg gegen Sebastian Weber den 2. Saisonsieg der Diefenbacher unter Dach und Fach. Gratulation den Räubern zu diesem verdienten Sieg gegen stark ersatzgeschwächte TV´ler; mit Bestbesetzung wäre uns das nicht passiert!

 

Eins muss gleich noch richtig gestellt werden, die insgesamt 3 Niederlagen von Jürgen und Costa haben nichts damit zu tun, dass sie in Diefenbach das Tischtennis-Spiel erlernt haben!

Text: Jürgen Frick

0 Kommentare

Mo

26

Feb

2018

Abteilung Tischtennis: TT Spielbericht vom 25.02.18

TV Großvillars II gegen TV Hohenklingen 8:8

Vorzeige Spielhaltung von Ehmann und im Hintergrunddas Veteranendoppel mit Zählmeister Helmly
Vorzeige Spielhaltung von Ehmann und im Hintergrunddas Veteranendoppel mit Zählmeister Helmly

Ohne De Lacasse und O. Dinse ging es ohne große Erwartung zum Auswärtsspiel nach Großvillars.

 

Doch durch unsere taktische Umstellung im Doppel sah plötzlich alles anders aus und es letztendlich wäre sogar ein Sieg möglich gewesen.

Das Einser Doppel Frick/Burkhardt hatte zwar mehr Probleme als erwartet, gewann aber mit 3:2 gegen Inserra/Dick und nur das zählt.

 

Eine kleine Überraschung war dann der 3:2 Doppelerfolg von Ehmann/Helmly gegen das Spitzendoppel Gäckle/Hopp.

Keine Chance hatte unser 145 jähriges Veteranen Doppel Baumann/P. Dinse gegen Siegrist/Vincon und so stand es vor den Einzeln 2:1 für uns.

 

Frick, der an diesem Tag gut drauf war, spielte dann mit Inserra Katz und Maus und der TVH ging mit 3:1 in Führung. Spannend war dann das Spiel zwischen Ehmann, der ...

Der Fricksteht wie ne Eins und war nicht zu bezwingen
Der Fricksteht wie ne Eins und war nicht zu bezwingen

... an diesem Tag im vorderen Paarkreuz spielen musste und dem starken Gäckle. Ehmann führte schnell mit 2:0, musste dann aber die nächsten beiden Sätze abgeben und so kam es zum entscheidenden 5. Satz. Hier war dann das glücklichere Ende auf unserer Seite und Ehmann siegte mit 11:9.

 

Die aber größte Überraschung de Tages gelang dann Helmly, welcher den Großvillarer Dick, bis auf den 2. Satz, klar beherrschte und ihn mit seinem 3:1 Sieg zum Verzweifeln brachte. 

Nicht eingeplant war im Parallelspiel die 1:3 Niederlage von Burkhardt, aber Hopp war an diesem Tag einfach zu stark.

Unsere beiden Oldies Baumann und P. Dinse waren in ihren Begegnungen gegen Siegrist und Vicon ohne Chance und so stand es zur Hälfte nur noch 5:4 für uns.

 

Aber auf unser vorderes Paarkreuz war dann wieder Verlass. Frick gewann auch gegen Gäckle klar und Ehann machte es wieder spannend und siegte gegen Inserra mit 3:2 nach fünf Sätzen.

 

Die 4 Niederlagen in Folge, von Burkhardt, Helmly, Baumann und P. Dinse, brachten nun den TV Großvillars mit 8:7 in Front und es kam zu einem spannenden Schlußdoppel.   

Frick/Burkhardt gegen Gäckle/Hopp war die Begenung. Der erste Satz ging glücklich mit 14:12 an den TVH Satz 2 und 3 gewann der TVG klar und führte mit 2:1. Die innerliche Freude war den Waldenser schon anzusehen. Aber ein Spiel ist halt erst nach 3 gewonnen Sätzen zu Ende, das weiß ein jedes Kind und so war es auch in diesem Spiel! Frick, nochmals aufgepuscht durch das KSC Wappen auf der Hose von Zuschauer Dick, spielte sich in einen Rausch, zog Burkhardt mit in seinen Bann und Gäckle/Hopp hatten von nun an keine Chance mehr.

Den 5. Satz gewannen die Hohenklinger gar mit 11:6 und so wurde nach 3 1/2 Stunden Spielzeit die Punkte mit dem 8:8 brüderlich geteilt.

 

Die Hohenklinger freuten sich über den überraschenden Punkt und der TV Großvillars war am Boden zerstört und ärgerten sich über Materialspieler.

Aber keine Sorge Großvillars, Lebba geht weiter ;-)

 

Das nächste Spiel findet am kommenden Sonntag um 09:00 Uhr in der Weissachtalhalle gegen den bis dahin noch ungeschlagenen Tabellenführer TTC Oberderdingen III (10 Siege in Folge) statt. Wenn jemand eine Serie reißen sehen möchte, ist gerne zum Zuschauen eingeladen.

 

Text/Bilder: Jürgen Frick

0 Kommentare

Mo

29

Jan

2018

Abteilung Tischtennis: Gelungener Rückrundenstart in Illingen!

SV Illingen - TV Hohenklingen   4:9

Helmly und Burkhardt das neue alte Erfolgsdoppel des TV Hohenklingen im Tischtennis.
Helmly und Burkhardt das neue alte Erfolgsdoppel des TV Hohenklingen im Tischtennis.

Nach dem kurzfristigen Ausfall von Oliver Dinse mussten wir auch im ersten Rückrundenspiel wieder mit Ersatz antreten und das ausgerechnet gegen Illingen, welche ihre bisher einzigen Punkte bei uns geholt hatten.

 

Da wir aber unbedingt die Heimniederlage revanchieren wollten, stellte unser Mannschaftskapitän kurzerhand die Doppel um, was sich zum Schluss hin dann auch mit spielentscheidend erwies. 

 

So opferte man das neu formierte Sternenfelser Doppel Frick/Baumann, welche gegen das Illinger Doppel 1 Loewe/Haberberger nicht mal den Hauch einer Chance hatte. Unser Spitzendoppel De Lacasse/Ehmann ließen im Parallelspiel gegen Pala/Saalbach jedoch nichts anbrennen und glichen zum 1:1 Zwischenstand aus.

 

Unser neues Doppel 3 Burkhardt/Helmly gewannen dann gegen Zobel in 4 Sätzen und wir gingen, wie erhofft, nach den Doppeln mit 2:1 in Führung. Im vorderen Paarkreuz zeigten dann De Lacasse gegen Loewe und Frick gegen Pala ihr wahres Können und und der TVH ging mit 4:1 in Führung. Die Überraschung des Tages lieferte dann Ehmann ab, denn ...

... gegen den neuen von Illingen, Zobel, fand er keine Mittel und verlor klar mit 1:3. Ganz anders Burkhardt an der Nebenplatte, durch hartes Training kam seine Sicherheit zurück und das bekam auch gleich Haberberger zu spüren. Burkhardt siegte mit 3:1 und der TVH führte mit 5:2. Im hinteren Paarkreuz hatte dann Baumann mit 0:3 gegen Straub das Nachsehen, den ersten Satz konnte er noch offen gestalten, hatte aber anschließend keine Chance mehr. Helmly an der Nebenplatte sah schon alles klarer Sieger aus, als er die ersten beiden Sätze mit  je 11:8 für sich entscheiden konnte. Den 3. Satz musst er dann jedoch mit 9:11 und den vierten nach Matchball 10:12 abgeben. Im 5. entscheidenden Satz hatte er dann aber keine Chance mehr und ging klar mit 2:11 unter und so stand es plötzlich nur noch 5:4 für uns.

Bei den den beiden Einser konnte Loewe den ersten Satz klar mit 11:2 gegen Frick gewinnen und keiner glaubte hier noch an einen TVH-Punkt. Frick blieb jedoch ganz gelassen, stellte sein Spiel komplett auf die Rückhand um und dominierte von nun an Loewe und gewann ganz sicher noch mit 3:1. De Lacasse kämpfte an der Nebenplatte mit Pala um jeden Punkt und machte es richtig spannend. Erst im fünften Satz und Matchball gegen sich, hatte De Lacasse das glücklichere Ende für sich und gewann Satz 5 mit 13:11. Ehmann gegen Haberberger und Burkhardt gegen Zobel waren die nächsten Begegnungen und die beiden Hohenklinger liefen während ihrer Spiele in Bestform (die war auch nötig) auf und konnten mit 3:1 bzw. 3:2 ihre Gegner in die Knie zwingen und dem TVH den ersten Sieg im ersten Spiel in der Rückrunde sichern.

 

Mit 8:10 Punkten finden wir uns nun im Mittelfeld wieder, was dem eigentlich geplanten Saisonziel ein wenig näher kommt.

 

Nächste Woche sind wir spielfrei und dann kommt Lomersheim gegen die wir noch was gut zu machen haben, denn die 9:0 Klatsche aus der Vorrunde tut immer noch weh!

Text/Bild: Jürgen Frick

0 Kommentare